Stadtmuseum Bad Cannstatt

Dauerausstellung

»Stuttgart hat erst durch Cannstatt eine Geschichte bekommen« – dieses Zitat von Manfred Rommel unterstreicht die bedeutsame Geschichte des ältesten und bevölkerungsreichsten Stuttgarter Stadtteils.

Das zentrale Element des neugestalteten Museums ist eine raumbildende Panorama-Vitrine, die mit dem gegenüberliegenden Großmotiv mit dem Ausblick auf das heutige Bad Cannstatt eine großzügige Einheit bildet. In den 15 chronologisch angeordneten Themenbereichen werden Besuchern kurzweilige Geschichten nährgebracht, zu den mit Cannstatt untrennbaren Aspekten, wie Wilhelma, Cannstatter Wasen, Industriestandort (Mercedes-Benz, Ritter-Sport, Hautana), Sitz des VfB – nur um die wichtigsten zu nennen. Auch die Geschichte Cannstatts als Bad- bzw. Kurstadt mit dem zweitgrößtem Mineralwasservorkommen Europas wird gebührend präsentiert.

In den thematisch ausgewählten Literaturzitaten, die als Parallelstrang die Museumsbesucher durch die Ausstellung begleiten, kommen namhafte Schriftsteller, wie Thaddäus Troll, Hermann Hesse oder Günther Grass zu Wort.

ERÖFFNUNG

  • Dezember 2016

AUFTRAGGEBER

  • Stadtmuseum Stuttgart

LEISTUNGEN

  • Entwurf, Gestaltung und Generalplanung der Ausstellung
  • Ausstellungsgrafik und Montage, Fotografie (Großformate)

IN ZUSAMMENARBEIT MIT

OBJEKTMONTAGE

  • Jens Volz und Lena Knecht